|

Die warmen Sommertage des Jahres sind vorbei, aber weil der Oktober mild ist und die Natur ein wirklich farbenfrohes Gesicht zeigt, habe ich nochmal Lust ein Wochenende wegzufahren. Meine Jahresabschlusstour geht über die Mecklenburgische Seenplatte nach Brandenburg an der Havel.

Ich starte in Hamburg noch bei ungemütlich nebeligem Wetter, aber quasi direkt hinter der Stadt bricht die Wolkendecke auf und ich fahre das erste Stück meiner Strecke auf der Autobahn im Sonnenschein. Meine Route geht zuerst an die Mecklenburgische Seenplatte mit einem ersten Kaffeestopp in Waren an der Müritz. Hier hatte ich schon auf einer Tour 2019 übernachtet und es gefällt mir auch diesmal wieder sehr gut.

Hafen von Waren

Hier einige Herbstimpressionen meiner Anfahrt:

Am frühen Abend komme ich in Brandenburg an der Havel an und beziehe mein schönes und großes Zimmer im Hotel Brandenburger Dom.

Blick auf die Rückseite vom Hotel

Nach dem Abendessen im Hotelrestaurant genieße ich bei mildem Wetter noch einen Gin Tonic in der fußläufig erreichbaren Altstadt.

Sowohl die Stadt, als auch die Lage des Hotels direkt am Brandenburger Dom, gefallen mir gut:

Ausblick vom Hotelzimmer auf den Dom

Deshalb fahre ich heute nur eine kurze Rundtour südlich von Brandenburg an der Havel mit einer Pause auf dem Gut Schmerwitz. Am Nachmittag mach ich noch einen Spaziergang durch die Stadt. Dabei darf natürlich ein weiterer Kaffee- und Kuchenstopp im gemütlichen “Kaffeekännchen” nicht fehlen.

Impression Brandenburg an der Havel

Am Montag geht es dann schon wieder Richtung Hamburg. Dabei kreuze ich noch einige Male die Havel.

Blick von der Sandauer Brücke (Havelberg) auf die Havel

Für Ende Oktober hatte ich wirklich gute Wettervoraussetzungen und bin sehr zufrieden mit dieser wirklich schönen, runden Herbsttour.

Tourverlauf

Übersicht der Tour mit 820 Kilometern

Reisezeit: 22.10. – 24.10.2022

Zuletzt geändert: 2. November 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.