|

Aufgrund meiner Erfahrungen mit der Hero 7, hatte ich mir eigentlich geschworen, nie wieder ein Produkt der Firma GoPro zu kaufen. Den Frust und Ärger den ich mit der Hero 7 und Hero 5 Session erlebt habe, könnt ihr in meinem Erfahrungsbericht nachlesen.

Also kaufte ich mir eine Insta360 One R 4K Kamera und ich kam vom Regen in die Traufe. Es war wirklich unfassbar für mich, wie schlecht die Insta360 One R 4K Kamera in meinem Test abschnitt, den ihr hier nachlesen könnt.

Nach Abwägung verschiedener Produkte und der Tatsache, dass es nicht so viele gute Kameras mit Fernbedienung gibt, habe ich mich dann doch wieder für ein GoPro Produkt entschieden und die Hero 9 gekauft.

Meine Hoffnung beruhte darauf, dass GoPro mit der Hero 9 die Verbesserungen umgesetzt hat, die ich mir an der Hero 7 so gewünscht hätte. Allein die Ankündigung, dass es für die Hero 9 eine neue Fernbedienung geben soll, ließ mich hoffen.

Mittlerweile habe ich die Kamera schon in verschiedenen Situationen genutzt und bin soweit absolut zufrieden. Bisher habe ich keine kritischen Punkte, für meine Anwendung am Motorrad oder E-Bike, gefunden.

Rahmen und Halterung

Was ich im direkten Vergleich zur Hero 7 allerdings grundsätzlich nicht so gut finde, ist die Tatsache, dass seit der Hero 8 nun die Befestigung für eine Halterung im Gehäuse integriert ist.

Das ist für mich sehr unpraktisch, da ich immer mit der exakt gleichen Kameraposition am Motorrad fahren möchte. Endlich gibt es nun aber auch für die Hero 9 einen Frame von der Firma Kupton, dass genau das wieder ermöglicht.

Frame für Gopro Hero 9
Frame für GoPro Hero 9

An der BMW R1250 GS Adventure nutze ich auch die Blinkerhalterung von Thronebikeparts, die mir einen absolut vibrationsfreien Betrieb ermöglicht. Neben der extrem hochwertigen Verarbeitung ist diese Halterung außerdem sehr dezent.

GoPro Blinkerhalterung
GoPro-Halterung für den Blinker

Zum Thema „Kamerahalterungen” habe ich schon einen Bericht geschrieben, den ihr hier nachlesen könnt.

Lademöglichkeit

Eine weitere Besonderheit ist, dass es seit der Hero 8 nicht mehr möglich ist, während der Fahrt den Akku aufzuladen, da nun der USB-C Anschluss unter der gemeinsamen seitlichen Klappe für Akku und SD-Karte untergebracht ist. Der Akku ist nicht gesichert, wenn die Klappe offen ist!

Aber auch hier gibt es eine Lösung aus dem Zubehörmarkt. Diese neue Klappe wird gegen die originale Klappe einfach ausgetauscht und dann ist der Anschluss im Gehäuse frei zugänglich.

Offene USB Schnittstelle

Allerdings ist die Kamera dann nicht mehr wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt. Bei Regen muss also wieder die original Klappe eingeklippt werden.

Qualität und Handhabung

Zu dem Thema gibt es genug Videos bei YouTube, weshalb ich das nicht vertiefen werde. Für mich ist die Videoqualität absolut Top und auch die Verarbeitungsqualität der Kamera ist sehr gut. Die Bildstabilisierung ist seit der Hero 7 die Beste die ich kenne und wurde nochmals verbessert.

Die Handhabung ist GoPro-typisch einfach und man braucht (anders als bei der Insta360 One R Kamera) keinen Rechner, um z.B. die Bildstabilisierung nutzen zu können.

Fernbedienung

Die neue Blutooth Fernbedienung ohne WLAN ist da. Leider erst in den USA und ab Februar 21 auch in Europa.

https://gopro.com/en/us/shop/mounts-accessories/the-remote/ARMTE-003.html

Weitere Infos folgen, wenn ich “The Remote” in den Händen halte.

Zuletzt geändert: 7. Januar 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.