|

Mit kleinen Veränderungen kann man das Aussehen seiner GS nach eigenem Geschmack personalisieren und ist dadurch auf der Straße nicht einer von Vielen. “Triple Black” hat zwar schon viel dunkle Farben, aber da geht noch mehr. Einige Punkte haben mir nicht gefallen und so habe ich angefangen sie zu optimieren. Auf den nachfolgenden Bildern seht ihr die individuellen Anpassungen, die ich an meiner R1200GS Adventure vorgenommen habe.

Optische Anpassung “Black is Black”

Der Endschalldämpfer wurde nun schwarz gepulvert
und die hinteren Fußrasten
Die farblichen Änderungen haben 120 Euro gekostet

Mit den Änderungen des Endschalldämpfers und der hintere Fußrasten ist das Heck für mich endlich stimmig.

Triple Black Silver

Nun mit dem gebürsteten Alu Tank der R1250GS ADV
Die Bilder können den realen optischen Eindruck des Tanks nicht wiederspiegeln
Nun mit Akrapovic SlipON ESD E4
Dunkle seitliche Windabweiser von BMW
Endlich fertig! Nun ist es mein Traumbike

Die Bremssättel, die ab Werk in Gold waren, wurden durch den Händler durch eine schwarze Version ersetzt.

Wichtig ist mir allerdings, dass es immer noch optische Unterschiede an der Maschine gibt und nicht alles in Schwarz ist.

Austausch der Cockpitblende

Links neue, rechts alte Version

Schutz der hinteren ESA Einheit

Die R1250GS Adventure hat ab Werk nun am Mittelständer einen Schutz, der die hintere ESA Einheit vor Verschmutzungen besser schützen soll. Dieser Schutz ist auch für die R1200GS Adventure passend und wurde von mir montiert.

Verstellbare Fußrasten

Verstellbare BMW Fußrasten mit Gummieinlage. Das Gummi ist federnd gelagert und wenn man sich auf die Fußrasten stellt, hat man dadurch einen stabilen Halt.

Zubehör von Drittanbietern

Touratech Zubehör

Helmschloss

Kühlerschutz

Sitzbank

Scheibenversteller


Zuletzt geändert: 7. April 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.